Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter
Evangelische Volkspartei

Für eine enkeltaugliche Schweiz und mehr Transparenz in der Politik

###USER_anrede_newsletter_ch###

Ende September geht es gleich mehrfach um weichenstellende Entscheide, die dazu beitragen können, unser Land für unsere Kinder und deren Kinder enkeltauglich zu machen. Kämpfen Sie mit uns für ein Ja zur Initiative Grüne Wirtschaft - wir haben nur eine Erde, die wir an unsere Kinder weitergeben können. Im Moment verbrauchen wir jedoch in der Schweiz soviel Ressourcen, als hätten wir deren drei! Auch die AHVplus ist nur auf den ersten Blick eine Hilfe für unsere Rentnerinnen und Rentner. Diejenigen, die es wirklich brauchen, bekommen danach unterm Strich sogar weniger - unsere Kinder und Enkel tragen dafür jedoch später schwer an den Kosten. Zudem gefährdet die AHVplus die bitter nötige grundlegende Reform der Altersvorsorge im Parlament. Ein Nein zur AHVplus ist deshalb ein Ja für eine enkeltaugliche Reform der Altersvorsorge. 

Herzliche Grüsse

Dominik Währy
Generalsekretär EVP Schweiz

Für mehr Transparenz in der Politik

Möchten Sie auch gerne wissen, wer die Arbeit von Parlamen­tariern und Parteien oder die Plakate in Abstimmungs­kämpfen mitfinanziert? Dann helfen Sie bitte mit und sammeln Sie Unterschriften in Ihrem Umfeld, damit die Transparenz-Initiative zustande kommt. Wir brauchen Ihre Unterstützung! Vielen Dank.

 

Mehr Infos Unterschriftenbögen herunterladen 

Für eine enkeltaugliche Wirtschaft

Die Delegierten der EVP Schweiz haben Ende Juni mit deutlicher Mehrheit die Ja-Parole zur Initiative Grüne Wirtschaft gefasst. Ein historisches Ja liegt in Reichweite, aber es wird knapp. Jetzt geht es darum, im Endspurt möglichst viele für ein Ja zu mobilisieren. Bitte helfen Sie mit, auf den Social Media-Kanälen, per E-Mail, am Flash-Mob in Ihrer Stadt oder direkt in ihrem Umfeld:

Argumente Share and Like  Retweet Videos

Mehr Infos Eigene Werbung

Anzeige

Für eine enkeltaugliche Altersvorsorge

«Diese Volksinitiative schürt den Generationenkonflikt. Sie ist nicht enkeltauglich!» Maja Ingold fand an der Delegiertenversammlung klare Worte. Die Delegierten stellten sich überzeugt hinter sie und beschlossen mit 56 Nein zu 18 Ja-Stimmen bei 5 Enthaltungen die NEIN-Parole zur AHV-plus-Initiative.


Weitere Argumente Video Votum

Für mehr Sicherheit

Für mehr Sicherheit gegen den Terrorismus: Die Delegierten votierten mit 40 Ja- zu 21 Nein-Stimmen bei 15 Enthaltungen für ein Ja zum Nachrichten­dienstgesetz.

 

 

 

Mehr Argumente

Anzeige

Für nachhaltige Strategien

Die nächste Delegierten­versammlung der EVP Schweiz findet am 24. September 2016 in Delémont statt. Energiestrategie, Atomausstieg und die Strategie der EVP stehen im Zentrum.
Unbedingt jetzt anmelden!

 

 

Zur Anmeldung

Für die Zukunft des Produktionsstandorts

Welche KMU-Politik betreibt das SECO? Martin Godel, Leiter KMU-Politik der Direktion für Standortförderung, gibt am nächsten KMU-Forum am 28. Oktober 2016 Einblick. Dazu wieder spannende Best-Practice-Beispiele und viel Gelegenheit zum Networking. Am besten grad anmelden.

 

Jetzt anmelden!

Für eine tragende Rolle im Wahlkampf

Wollen Sie im Wahlkampf vor Ort eine tragende Rolle spielen? Warum dann nicht im Alltag den Laptop oder das Schminktäsch­chen in Schultertaschen mit coolen Designs und dezentem EVP-Logo mitnehmen? Einfach bestellen und der EVP im Alltag ein Gesicht geben - Ihr Gesicht!



Schnell noch bestellen! 

Oops, an error occurred! Code: 20240617031329eafd9614

Kontakt

Generalsekretariat
031 351 71 71, info@evppev.ch

Dominik Währy, Generalsekretär
079 688 05 55, dominik.waehry@evppev.ch

Dirk Meisel, Leiter Kommunikation
079 193 12 70, dirk.meisel@evppev.ch