Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter
Evangelische Volkspartei

Ja für eine enkeltaugliche Energiepolitik

###USER_anrede_newsletter_ch###

Am 21. Mai haben wir die Möglichkeit, eine wichtige Weiche in Richtung Energiewende zu stellen. Ein Ja zur Energiestrategie 2050 ist ein Ja für eine enkeltaugliche Energiepolitik der Schweiz: Mehr Energieeffizienz und Energiesparen, mehr Förderung von erneuerbaren und einheimischen Energien. Darum vergessen Sie bitte nicht, abzustimmen und motivieren Sie Ihr Umfeld, ein Ja einzulegen!

In Sachen Transparenz in der Politikfinanzierung ist die Schweiz Schlusslicht in Europa! Noch immer können wir nur spekulieren, wer Parteien und Abstimmungskampagnen in unserem Land finanziert. Das wollen wir ändern: In den nächsten Tagen und Wochen gehen wir vermehrt auf die Strasse, um Unterschriften für die Transparenz-Initiative zu sammeln - es wäre toll, wenn Sie dabei sein könnten!

In diesem Sinne: Bis bald und herzliche Grüsse

Dominik Währy
Generalsekretär

Energiestrategie 2050: Effizient, erneuerbar und einheimisch

«Wer die Energiewende in der Schweiz will, wer für den Ausstieg aus der Atomenergie ist und für den Umbau auf erneuerbare Energien, wer mehr Energie sparen und mehr Energieeffizienz erreichen will, der muss der Energiestrategie 2050 am 21. Mai zustimmen.» Dieses Fazit von EVP-Nationalrätin Maja Ingold überzeugte: Mit 78 Ja– zu 2 Nein-​Stimmen spra­chen sich die Dele­gier­ten der EVP Schweiz im März für die Ener­gie­stra­te­gie 2050 aus.

Die Argumente für das JA!

Transparenz-Initiative: Wissen, wer Parteien und Abstimmungen finanziert

In keinem anderen Land können die Bürgerinnen und Bürger so häufig abstimmen und wählen wie in der Schweiz. Umso stossender, dass wir als letztes Land in Europa nicht wissen, welche Interessen hinter Parteien und Abstimmungskampagnen stehen und diese finanzieren. Das muss sich ändern! Am 17. Mai 2017 von 14-16 Uhr und am 10. Juni 2017 von 11-13 Uhr (mit NR Marianne Streiff) sammeln wir in Bern gemeinsam Unterschriften für die Transparenz-Initiative. Bitte helfen Sie mit, dass die EVP ihr Unterschriftenkontingent erreicht!

Meine Anmeldung per Mail Unterschriftenbögen zum Download

Im neuen Akzente: Reform für eine schlanke und schlagkräftige Parteiarbeit

Doppelt enkeltauglich: Die Delegierten der EVP Schweiz sagten auf der DV im März in Luzern nicht nur ja zur Energiestrategie 2050, sondern auch zu einer nachhaltigen Reform ihrer Parteiorgane. Ausserdem im neuen Akzente Mai 2017: Die künftigen Schwerpunktthemen der EVP im Fokus - Für Rentenreform und gegen Hass predigende Imame - Die mentalen Hürden der Energiestrategie.

 Online Lesen oder Download

Anzeige

Für Väter und ihre Familien

Die EVP Schweiz setzt sich in ihrem Parteiprogramm für einen grosszügigen und flexibel beziehbaren Elternurlaub ein – inklusive mindestens zwei Wochen Vaterschaftsurlaub. Deshalb unterstützt sie die Volksinitiative «Für einen verantwortungsvollen Vaterschaftsurlaub» Sie sieht darin einen Schritt in die richtige Richtung. Helfen Sie mit, dass die Initiative zustande kommt!

Fakten und Argumente  Online unterschreiben!

Oops, an error occurred! Code: 202406161756313b715020

Anzeige

    

Kontakt

Generalsekretariat
031 351 71 71, info@evppev.ch

Dominik Währy, Generalsekretär
079 688 05 55, dominik.waehry@evppev.ch

Dirk Meisel, Leiter Kommunikation
079 193 12 70, dirk.meisel@evppev.ch