Fokustag "Für eine Schweiz ohne Ausbeutung: Braucht es ein Sexkaufverbot? Das Nordische Modell im Fokus"

 

Ist Prostitution ein Beruf wie jeder andere oder Ausbeutung, die Menschen an Körper und Seele zerstört? Sollen Frauen und Männer in der Schweiz weiterhin sexuelle Dienstleistungen legal anbieten dürfen, die Kunden sich jedoch mit deren Kauf künftig strafbar machen? Braucht es ein solches Sexkaufverbot, um Menschen in der Prostitution nachhaltig aus Zwang, Not und Ausbeutung herauszuholen? Was bräuchte es sonst noch und gibt es Alternativen? Die Tagung zum Nordischen Modell geht diesen Fragen nach. Sie wirft ein Schlaglicht auf die Prostitution in der Schweiz. Sie beleuchtet Vor- und Nachteile des Nordischen Modells, das mehr beinhaltet, als nur ein Sexkaufverbot und lässt Erfahrungen damit aus Schweden zu Wort kommen. Und sie fragt nach den Handlungsansätzen und Alternativen des Nordischen Modells für die Schweiz.

 

4. September 2021

09:45 - 16:15 Uhr

EGW, Nägeligasse 9, Bern

Programm

09:00Begrüssungskaffee und Gipfeli
09:45Beginn der Tagung

09:45
 

Eröffnung
Lilian Studer, Nationalrätin und Präsidentin der EVP Schweiz


 
Besinnliche Einleitung 
Noch offen
10:00
 

Ein Beruf wie jeder andere oder Ausbeutung an Körper und Seele? – Frontberichte zur Prostitution in der Schweiz
Alexander Ott, Co-Leiter Polizeiinspektorat, Vorsteher Fremdenpolizei der Stadt Bern

Peter Widmer, Mitbegründer und Leiter Verein Heartwings

Anna Schreiber (Videobeitrag), Buchautorin/ Psychotherapeutin; selbst ehemalige Prostituierte

 

Das Nordische Modell – mehr als nur ein Sexkaufverbot
Sandra Plaza, Frauenzentrale Zürich

 

Die Kritik am Nordischen Modell
Noëmi Grütter, Kampagnenkoordination Frauenrechte und LGBTI*, Amnesty International

 Arbeitsgruppen: Unser Beitrag zum Bewusstseinswandel in der Schweiz?
12:10

Mittagessen

Restaurant Kreuz, Zeughausgasse, Bern

14:00Das Nordische Modell in Schweden: Hintergründe zur Gesetzgebung und lessons learned
Simon Häggström, Autor, Polizeiinspektor bei der schwedischen Polizei
 

Podiumsdiskussion: Das Nordische Modell – Handlungsansätze und Alternativen für die Schweiz

Podiumsdiskussion u.a. mit Marianne Streiff, Nationalrätin EVP sowie Referentinnen und Referenten.

 

Schlusswort
Lilian Studer, Nationalrätin und Präsidentin der EVP Schweiz

16:15Ende der Tagung

 

Das Programm als PDF zum Download

Einladung

Kosten

Für das Mittagessen (inkl. nichtalkoholische Getränke/Kaffee/Tee) sowie die Tagung wird ein Unkostenbeitrag von CHF 50.00 für Mitglieder (*jevp CHF 40.-; Nicht-Mitglieder Fr. 70.-) erhoben.