1. ausserordentliche Delegiertenversammlung 2019 in Weinfelden


An der 1. ausser­or­dent­li­chen Dele­gier­ten­ver­samm­lung der EVP Schweiz 2019 in Weinfelden, TG, fassen die Delegierten die Parole zum Referendum gegen die Änderung der Diskriminierungsstrafrechts, zur sogenannten Begrenzungsinitiative der SVP sowie zur Volksinitiative für mehr bezahlbare Wohnungen. 

Ort

Gasthaus zum Trauben, Rathausstrasse 1, 8570 Weinfelden

Programm

ab 09.15

Eintreffen der Delegierten Kaffee/ Gipfeli

10.15

Beginn der Delegiertenversammlung 

 

Eröffnung der Tagung durch die Präsidentin
Marianne Streiff-Feller, Nationalrätin EVP (BE), Parteipräsidentin EVP Schweiz

 

Besinnliche Einleitung
N.N.

 

Begrüssung EVP Thurgau
 Wolfgang Ackerknecht, Präsident EVP Thurgau, Frauenfeld

 

Abstimmungsvorlagen vom 9. Februar 2020 mit Parolenfassung 

Referendumsvorlage: Strafgesetzbuch und Militärstrafgesetz (Diskriminierung und Aufruf zu Hass aufgrund der sexuellen Orientierung)
        Pro: Christian Lohr, Nationalrat CVP (TG)
        Kontra: Verena Herzog, Nationalrätin SVP (TG)

Eidgenössische Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiative)»
        Pro: Barbara Steinemann, Nationalrätin SVP (ZH)
        Kontra: Marianne Streiff, Nationalrätin EVP (BE)

Eidgenössische Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen»
        Information: Nik Gugger, Nationalrat EVP (ZH)

 

Budget 2020 EVP Schweiz

Hansjörg Haller, Parteivorstand

 

Verschiedenes und Umfrage

 

Schlusswort

12:30

Abschluss

 

anschliessend fakultatives Mittagessen

  

Anmeldung Delegiertenversammlung

Anmeldung