Inef­fi­zi­ent und nicht enkeltaug­lich: Giess­kanne gegen Alters­ar­mut

###USER_anrede_newsletter_ch###

Die Idee für eine 13. AHV-Rente ist vie­len von uns sym­pa­thisch - nicht zuletzt, weil wir das Anlie­gen dahin­ter unge­teilt unter­stüt­zen: Alle Men­schen sol­len in Würde und ohne Sorge um ihr finan­zi­el­les Aus­kom­men alt wer­den kön­nen.

Wir müs­sen Alters­ar­mut in der Schweiz wo immer mög­lich ver­hin­dern. Doch genau dafür ist die 13. AHV-Rente das fal­sche Mit­tel.

Sie ver­teilt die zusätz­li­chen Mil­li­ar­den mit der Giess­kanne an alle statt an die­je­ni­gen, die es wirk­lich brau­chen. Eine geschie­dene Haus­frau, die sich 20 Jahre um die Kin­der geküm­mert hat, erhält viel weni­ger als ein ehe­ma­li­ger Gross­ver­die­ner. Um Alters­ar­mut wirk­lich effek­tiv zu bekämp­fen, ist das keine Lösung.

Des­halb haben unsere Dele­gier­ten der EVP Schweiz bei aller Sym­pa­thie für das Anlie­gen schliess­lich die Nein-Parole zur 13. AHV-Rente beschlos­sen - ebenso zur Ren­ten­in­itia­tive der Jung­frei­sinn­gen. Diese will einen unso­zia­len Auto­ma­tis­mus zur Erhö­hung der Ren­ten in der Ver­fas­sung fest­schrei­ben. 

Sie sehen, es zeich­net sich bereits ab: 2024 wird ein inten­si­ves Abstim­mungs­jahr. Neh­men wir unsere Ver­ant­wor­tung als Stimm­bür­ge­rin­nen und Stimm­bür­ger wahr. Suchen wir "der Stadt Bes­tes" und tref­fen wir ver­ant­wor­tungs­volle Ent­scheide für eine enkeltaug­li­che, gene­ra­tio­nen­ge­rechte Schweiz.

In die­sem Sinne grüsse ich Sie herz­lich 

Roman Rutz
Gene­ral­se­kre­tär EVP Schweiz

 

Ren­ten­re­form ja, aber sozial gerecht

Für die EVP ist unbe­strit­ten, dass es wei­tere Schritte braucht, um die Finan­zie­rung der Alters­vor­sorge nach­hal­tig und sicher zu sta­bi­li­sie­ren.

Das Par­la­ment hat den Bun­des­rat bereits damit beauf­tragt, bis Ende 2026 eine Lösung vor­zu­le­gen, wie die AHV nach 2030 sta­bil finan­ziert wer­den soll. Diese Lösung muss sozial gerecht aus­ge­stal­tet wer­den und die Situa­tion am Arbeits­markt berück­sich­ti­gen – zwei wesent­li­che Vor­ga­ben, wel­che die Ren­ten­in­itia­tive nicht ein­löst.

Des­halb haben die Dele­gier­ten der EVP Schweiz an ihrer Ver­samm­lung im Novem­ber 2023 mit deut­li­chem Mehr die Nein-Parole beschlos­sen.

Die Argu­mente dage­gen    

 

Anzeige

Zustupf für hohe Ein­kom­mens­klas­sen?

Die Finan­zie­rung der AHV muss so enkeltaug­lich gestal­tet wer­den, dass diese auch nach­fol­gende Gene­ra­tio­nen im Alter absi­chern kann.

Was die Initia­tive for­dert, ist zudem keine Lösung gegen Alters­ar­mut: Wenn wir die 13. AHV-Rente nach dem Giess­kan­nen­prin­zip auch allen Rent­ne­rin­nen und Rent­nern aus hohen Ein­kom­mens­klas­sen aus­zah­len, feh­len diese zusätz­li­chen Gel­der, um Alters­ar­mut wirk­lich effek­tiv zu bekämp­fen.

Die Dele­gier­ten­ver­samm­lung der EVP Schweiz sagte des­halb mit kla­rem Mehr Nein zu einer 13. AHV-Rente. 

Die Argu­mente dage­gen    Zur Nein-Kampagne

 

Anzeige

Letzte Chance: Für faire Ren­ten und Steu­ern für Ehe­paare!

Obwohl gerade von EVP-Mitgliedern schon sehr viele Unter­schrif­ten gesam­melt wur­den, könn­ten die Heiratsstrafe-Initiativen von Mitte und EVP auf der Ziel­ge­rade schei­tern. Wir brau­chen in den nächs­ten 20 Tagen noch­mals drin­gend je 20'000 Unter­schrif­ten für die Initia­ti­ven «Ja zu fai­ren AHV-Renten auch für Ehe­paare» und «Ja zu fai­ren Bun­des­steu­ern auch für Ehe­paare». Es geht darum, dass die ver­fas­sungs­wid­rige Begren­zung der Ren­ten zweier Ehe­leute auf 150% end­lich abge­schafft wird und Ehe­paare künf­tig ohne Hei­rats­strafe gemein­sam besteu­ert wer­den.

Bitte hel­fen Sie mit, ein Schei­tern zu ver­hin­dern und sam­meln Sie noch­mals je 5 Unter­schrif­ten in Ihrem Freundes- und Bekann­ten­kreis. Ein­fach die Unter­schrif­ten­bö­gen her­un­ter­la­den, aus­dru­cken, Unte­schrif­ten sam­meln und bis am 19. Februar zurück­schi­cken.

Unter­schrif­ten­bo­gen gegen Hei­rats­strafe bei der AHV-Rente 

Unter­schrif­ten­bo­gen gegen Hei­rats­strafe bei den Steu­ern

Sie kön­nen sich gedruckte Bögen auch zuschi­cken las­sen. 

Vie­len herz­li­chen Dank für Ihre Mit­hilfe im Schluss­spurt!