Marianne Streiff folgt auf Walter Donzé

Nach 10 Jah­ren im Natio­nal­rat tritt Wal­ter Donzé am 13. Sep­tem­ber auf den Beginn der Herbst­ses­sion zurück. Seine Nach­fol­ge­rin wird Mari­anne Streiff, bis vor kur­zem Gross­rä­tin und Frak­ti­ons­prä­si­den­tin aus Ober­wan­gen BE.

Nach 10 Jah­ren im Natio­nal­rat tritt Wal­ter Donzé am 13. Sep­tem­ber 2010 zurück. Am sel­ben Tag wird seine Nach­fol­ge­rin ver­ei­digt: Mari­anne Streiff-Feller, bis vor kur­zem Gross­rä­tin und Frak­ti­ons­prä­si­den­tin aus Ober­wan­gen BE. Sie wird zusam­men mit Maja Ingold (ZH) die EVP-Vertretung im Natio­nal­rat for­men. Die EVP ist damit erst­mals zu 100% mit Frauen im Par­la­ment ver­tre­ten.

 

Bereits Ende der Som­mer­ses­sion wurde Wal­ter Donzé mit einer Stan­ding Ova­tion und einer wohl­wol­len­den Lau­da­tio von Rats­prä­si­den­tin Pas­cale Bru­de­rer Wyss aus dem Natio­nal­rat ver­ab­schie­det. Er nimmt jedoch noch bis am 13. Sep­tem­ber an den Kom­mis­si­ons­sit­zun­gen teil. Ein Aus­zug aus der Lau­da­tio von Pas­cale Bru­de­rer: "Stets kom­pe­tent, sach­lich und glaub­wür­dig, setzte sich Wal­ter Donzé in die­sem Rat für das Gemein­wohl und für gute, trag­fä­hige Lösun­gen ein. Im Zen­trum sei­ner poli­ti­schen Arbeit stand und steht die Über­zeu­gung, dass klare Werte und eine christ­li­che Grund­hal­tung das Fun­da­ment für das gesell­schaft­li­che Zusam­men­le­ben bil­den. (...) Wal­ter Donzé war wäh­rend sei­ner gan­zen Amts­dauer ein enga­gier­tes Mit­glied der Staats­po­li­ti­schen Kom­mis­sion, wo seine ruhig vor­ge­tra­ge­nen, dif­fe­ren­zier­ten Voten immer Auf­merk­sam­keit fan­den. Dane­ben war er auch acht Jahre lang Mit­glied der Sicher­heits­po­li­ti­schen Kom­mis­sion, wo er sich, als Prä­si­dent des Zivil­schutz­ver­ban­des, beson­ders für die Belange des Bevölkerungs- und Zivil­schut­zes ein­ge­setzt hat."

 

Mit Mari­anne Streiff, ehe­ma­li­ger Gemein­de­rä­tin von Köniz und bis vor kur­zem Frak­ti­ons­prä­si­den­tin im Ber­ner Gross­rat, steht eine Nach­fol­ge­rin bereit, die ein vol­les Mass an poli­ti­scher Erfah­rung mit­bringt und wäh­rend Don­zés 10 Jah­ren im Natio­nal­rat immer auf dem ers­ten Ersatz­platz der Ber­ner EVP-Liste gewe­sen ist.