Menu Home

Newsartikel

Die Schweiz braucht endlich einen Vaterschaftsurlaub

Der Bun­des­rat hat nun auch dem indi­rek­ten Gegen­vor­schlag zur Volks­in­itia­tive für einen Vater­schafts­ur­laub eine Absage erteilt. Die EVP Schweiz for­dert wei­ter­hin eine vier­wö­chige Aus­zeit für Väter nach der Geburt ihres Kin­des.

Nicht nach­voll­zieh­bar: Der Bun­des­rat hat sich gegen die Volks­in­itia­tive für einen vier­wö­chi­gen Vater­schafts­ur­laub aus­ge­spro­chen - und nun auch dem indi­rek­ten Gegen­vor­schlag aus dem Par­la­ment für eine zwei­wö­chige Aus­zeit der Väter nach der Geburt ihres Kin­des eine Absage erteilt. In einem Land wie der Schweiz haben Väter per Gesetz gerade mal 1 - in Wor­ten: einen (!!!) Tag für die Geburt ihres Kin­des. Wer die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf ernst nimmt, muss auch hier anset­zen.

Die EVP Schweiz unter­stützt wei­ter­hin die For­de­rung der Volks­in­itia­tive nach einem vier­wö­chi­gen Vater­schafts­ur­laub - als ein ers­ter Schritt in die rich­tige Rich­tung.