EVP setzt sich für eine politisch engagierte Jugend ein

Die EVP hat sich im Nationalrat dagegen ausgesprochen, Jugendorganisationen mit politischen Zielsetzungen die finanzielle Unterstützung zu entziehen. Der Rat hatte gestern Abend einer entsprechenden parlamentarischen Initiative nur sehr knapp Folge gegeben.

«Uns ist eine politisch aktive und engagierte Jugend ein echtes Anliegen. Statt die Förderung für diese wertvolle politische Bildungsarbeit einfach rigide abzustellen, sollten wir besser die Förderkriterien überdenken und diese fair ausgestalten», betont Nationalrätin und Parteipräsidentin Marianne Streiff, BE.
Der Nationalrat hatte einer parlamentarischen Initiative des Zürcher SVP-Nationalrats Gregor Rutz mit 92 zu 88 Stimmen nur sehr knapp Folge gegeben.
Das letzte Wort hat nun der Ständerat. Folgt er dem Entscheid seiner eigenen Kommission, ist die Initiative vom Tisch.

Für Auskünfte:

Marianne Streiff-Feller, Parteipräsidentin und Nationalrätin: 079 664 74 57
Nik Gugger, Nationalrat: 079 385 35 35
Dominik Währy, Generalsekretär:
079 688 05 55
Dirk Meisel, Leiter Kommunikation: 079 193 12 70