Ja zum Vaterschaftsurlaub

Parole der EVP

JA zum Vaterschaftsurlaub!

Die online-Delegiertenversammlung der EVP Schweiz vom 20. Juni 2020 hat sich mit 66 zu 0 Stim­men für einen zweiwöchigen bezahlten Vaterschaftsurlaub ausgesprochen. 

In Kürze

Die Initiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub – zum Nutzen der ganzen Familie» forderte einen bezahlten Vaterschaftsurlaub von 20 Tagen. Er soll innert dem ersten Jahr nach der Geburt flexibel zu beziehen sein. Die Initianten zogen ihre Forderungen schliesslich unter der Bedingung zurück, dass die nun zur Abstimmung vorliegende Gesetzesgrundlage für den zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub in Kraft tritt (indirekter Gegenvorschlag des Parlaments zur Initiative).

Nach diesem Parlamentsentscheid  könnten Väter in den ersten sechs Monaten nach der Geburt des Kindes zwei Wochen, also 10 Tage, bezahlten Urlaub nehmen. Dieser würde, wie der Mutterschaftsurlaub, über die Erwerbsersatzordnung (EO) finanziert. 

Gegen die Vorlage wurde das Referendum ergriffen. Darüber stimmt das Volk am 27. September ab.

Argumente für den Vaterschaftsurlaub

 

  • Bindung zum Kind aufbauen und vertiefen:
    Die Zeit nach der Geburt ist ein wichtiger Moment, bei dem die Väter eine eigenständige Beziehung zum Kind aufbauen können.
  • Mütter brauchen Unterstützung:
    Viele Babys kommen per Kaiserschnitt zur Welt. Die Mutter braucht Erholung von der Operation. Weiter leiden rund 15% der Mütter unter einer postnatalen Depression nach der Geburt. Zum Teil haben die Mütter noch andere Kinder, für welche sie sorgen müssen. Dies sind alles Situationen, welche durch einen Vaterschaftsurlaub einfacher zu bestreiten wären.  
  • Kinder profitieren von ihren Vätern:
    Die Forschung zeigt: Kinder von engagierten Vätern sind gesünder, glücklicher und erfolgreicher. Ein frühes väterliches Engagement stärkt die Beziehung zum Kind ein Leben lang.
  • Bessere berufliche Chancen für die Frau:
    Der Vaterschaftsurlaub fördert die faire Verteilung des Erwerbs- und Karriererisikos «Familiengründung». Er stärkt so die beruflichen Perspektiven der Frauen und trägt stark zur Erwerbskontinuität der Frauen bei.
  • Bezahlbarer Vaterschaftsurlaub:
    Der Vaterschaftsurlaub wird mit einer Lösung über die Sozialversicherung bezahlbar für alle Unternehmen, nicht nur für Grossunternehmen. Die heutige Willkür kann überwunden werden, jeder zahlt und erhält gleich viel.