Herzlich willkommen bei der Evangelischen Volkspartei EVP!

Medienmitteilungen und News

31.03.2015 | Medienmitteilung des Nationalen Komitees „NEIN zur PID“ zum Kampagnen-Auftakt

Überparteiliches NEIN zur Selektion von Menschen

Das nationale Komitee „NEIN zur PID“ hat sich heute an einer Medienkonferenz in Bern klar gegen die Einführung der Präimplantationsdiagnostik (PID) und die hierfür notwendige Änderung der Verfassung am 14. Juni ausge-sprochen. Die vermeintlich harmlose Verfassungsänderung öffne Tür und Tor für die gezielte Selektion von Men-schen. Das überparteiliche Komitee aus Vertretern von BDP, CVP, EDU, EVP, SP und SVP startet damit unter der Leitung der EVP ihre Kampagne gegen die PID.

» weiter
27.03.2015 | Medienmitteilung zur Parolenfassung der EVP für die Volksabstimmung vom 14. Juni 2015

EVP lehnt PID klar ab und sagt Ja zum neuen Radio-und TV-Gesetz

An ihrer heutigen Delegiertenversammlung in Zürich hat die EVP die Nein-Parole gegen die Verfassungsänderung zur Fortpflanzungsmedizin und Gentechnologie im Humanbereich beschlossen. Die vermeintlich harmlose Änderung schafft die Voraussetzung für die Präimplantationsdiagnostik PID und öffnet damit Tür und Tor für die gezielte Selektion zwischen „wertvollem“ und „minderwertigem Leben“ im Labor. Weiter fassten die Delegierten die Ja-Parole für die Stipendieninitiative und zum neuen Radio- und TV-Gesetz.

» weiter
24.03.2015 | Frühjahrssession 2015

Sessionsbericht der EVP-Nationalrätinnen

von Marianne Streiff (BE) und Maja Ingold (ZH)

» weiter
23.03.2015 | Medienmitteilung des Nationalen Komitees „NEIN zur PID“ zur heutigen Medienorientierung des Bundesrates

Überparteiliches Komitee warnt vor Verfassungsänderung als Grundlage zur Einführung der Präimplantationsdiagnostik

Bundesrat Alain Berset hat heute Morgen die Haltung des Bundesrates zur „Verfassungsänderung zur Fortpflanzungsmedizin und Gentechnologie im Humanbereich“ präsentiert. Entgegen dem Bundesrat lehnt das überparteiliche Komitee „NEIN zur PID“ die Verfassungsänderung ab. Die vermeintlich harmlose Änderung schafft die Voraussetzung für die Präimplantationsdiagnistik und öffnet damit Tür und Tor für die gezielte Selektion von Menschen. Das überparteiliche Komitee aus Vertretern von BDP, CVP, EDU, EVP, SP und SVP startet unter der Leitung der EVP Ende März die Abstimmungskampagne gegen die Verfassungsänderung.

» weiter
16.03.2015 | EVP-Kadertag 2015 im Bundeshaus

Starke Argumente für Abstimmungen und Wahlen

Am 14. März sind EVP-Engagierte aus der ganzen Schweiz im Bundeshaus zum diesjährigen Kadertag der EVP zusammengekommen. Ein spannender Tag mit Themen wie Präimplanta- tionsdiagnostik (PID), Erbschaftssteuerreform und Wahlstrategie rüstete sie aus für die anstehenden Abstimmungs- und Wahlkampagnen.

» weiter
13.03.2015 | Podiumsdiskussion des Reformierten Forums der Uni Bern zur Menschenwürde

Diskussionspodium mit Marianne Streiff: Menschenwürde - Politischer Kampfbegriff oder ethisches Kriterium?

Hilft der Begriff Menschenwürde, wenn es darum geht, Entscheidungen in der Fortpflanzungsmedizin zu treffen? Marianne Streiff diskutiert mit zwei Theologen und einem Ethik-Professor.

» weiter
10.03.2015 | Überparteiliche Medienmitteilung zur Volksinitiative "Landes- vor Völkerrecht"

Untolerierbar: Initiative schwächt Menschenrechte und schädigt den Standort Schweiz

Die Menschenrechte schützen jeden Einzelnen von uns gegen staatliche Willkür. Sie sind das Fundament der Demokratie, der Sicherheit und der Freiheit in der Schweiz. Diese Rechte, die jedem Menschen zustehen, will die SVP mit ihrer heute angekündigten Initiative Landes-vor Völkerrecht, die in Tat und Wahrheit eine Anti-Menschenrechts-Initiative ist, schwächen und beschneiden. FDP, SP, CVP, Grüne, glp, BDP und EVP lehnen diesen Frontalangriff auf unsere Demokratie, unseren Standort, und unsere Werte ab und werden diese unschweizerische Initiative mit aller Kraft bekämpfen.

» weiter
06.03.2015 | Medienmitteilung der EVP zur Volksabstimmung vom 8. März 2015

Verpasste Chance: Nein zur Familieninitiative

Die EVP ist enttäuscht darüber, dass die Initiative “Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen” beim Stimmvolk keine Mehrheit fand. Umso mehr macht sie sich auch 2015 für mehr Steuergerechtigkeit stark – so im Rahmen der Erbschaftssteuerreform. Die EVP begrüsst dagegen die Ablehnung der Initiative “Energie- statt Mehrwertsteuer”. Sie wird sich jedoch weiterhin für einen vernünftigen energiepolitischen Systemwechsel hin zu einer Lenkungsabgabe einsetzen.

» weiter